Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2014

Zurück zur Übersicht 2014

Lilo im Park Eva Sotriffer, Süd Tirol

Die Geschichte nach dem Bilderbuch von B. Unterholzner beginnt mit einem Rätsel. Dann stellt uns Eva Sotriffer Lilo vor, ein junges, lebhaftes Mädchen, das in einem Haus am Park lebt. Ihre Mutter geht arbeiten und so hat Lilo viel Zeit, die sie im Park verbringen kann. Dorthin kommt auch eine alte Frau. Irgendwann beginnen die beiden, miteinander zu sprechen. Sie füttern die Vögel im Park, beobachten andere Parkbesucher oder sie sitzen auf einer Bank und erzählen sich Geschichten aus ihrem Alltag oder ihre Träume. In ruhigen, schönen Bildern entwirft Eva Sotriffer, dicht an der Geschichte des Buches und entlang eines roten Fadens die Kreuzungspunkte der beiden Leben. Unerlässlicher Bestandteil der Inszenierung sind die Geräusche, die Max Castlunger seinen vielfältigen Instrumenten entlockt, ob es nun das Gezwitscher der Parkvögel ist oder der Höllenlärm beim Starten der Rakete, in der Lilo sitzen wird, wenn sie Astronautin geworden ist. Wie schon bei „Fobi“ besticht auch in dieser Inszenierung wieder das perfekte Handpuppenspiel von Eva Sotriffer, die den Spannungsbogen bis ans Ende des roten Fadens hält.