Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2014

Zurück zur Übersicht 2014

Was rappelt in der Kiste Kaufmann & Co., Berlin

Geburtstag: Eine Clownin betritt die Szene. Auf einem winzigen Wägelchen, das sie an einem mit Herzen verzierten Band hinter sich herzieht, türmen sich Berge von bunt verpackten Päckchen. Allein die neu zu ordnen ist schwierig, bereitet ihr eine Menge Arbeit und den Kindern viel Spaß. Auch sie kennen das: ständig stößt man gegen die Stapel, die man gerade aufgerichtet hat und kann wieder von vorne anfangen. Und dann das Klebeband – da braucht Frau Clown unbedingt Hilfe von den Kindern, sonst kriegt sie das gar nicht von den Fingern! Endlich fällt die erste Hülle. Doch was ist das? In dieser Kiste rappelt ein verrücktes Huhn. Das will natürlich erstmal seine Freiheit genießen, und dann erforscht es die Kiste, deren Vielfalt sich erst nach dem Abstreifen des Geschenkpapiers zeigt. Und was das Huhn alles kann! Sogar Eier legt es in seiner Kiste ab. Und was rappelt in der nächsten Kiste? Ein quietschfideles Baby kommt zum Vorschein. Eine Figur, die immer ihren Willen durchsetzen möchte, die bedient werden will, unterhalten, verpflegt, und – nach dem großen Geschäft natürlich auch gesäubert. Gut, dass aus einer anderen Kiste eine Windel zum Vorschein kommt.
Gekonnt zog Eva Kaufmann mit ihrem Spiel alle Register komischer Situationen, die Kinder zu vergnügtem Lachen bringen, bis sie schließlich samt Paketen und Wägelchen die Szene wieder verließ.