Rückblick

30. Pole Poppenspäler Tage 2013

Affentheater
Theaterkabarett Jens Heidtmann

Was wäre, wenn wir Menschen die Welt durch Gitterstäbe sehen und die Affen unseren Platz einnehmen würden? Affentheater war eine kabarettistische Reise durch die zivilisierte Gesellschaft, deren Fragen aus der Sicht eines Affen beantwortet wurden.Manchmal heiter, manchmal ironisch, aber auch manchmal sarkastisch bis zynisch ließ Puppenspieler Jens Heidtmann seinen Affen die Situationen kommentieren. Wenn der Mensch die Krönung der Menschheit ist, warum sorgt er für Krieg, Elend und Verderben und macht nichts dagegen? Wie ist es mit dem Weg auf der Karriereleiter? Die Affen-Großfigur, geführt von Jens Heidtmann, demonstriert das menschliche Verhalten anhand einer tatsächlichen Leiter. Will Mann/Affe nach oben, geht es nur mit Treten, Beißen, Überrumpeln oder auf die Schultern steigen. Sind diese triebgesteuerten Handlungen nicht allzu menschlich? Wie steigen wir die Stufen nach oben? Immer wieder benutzte der Spieler Bilder, die zu Spielszenen zusammengesetzt, uns den Spiegel vorhielten, sodass so manches Mal das Lachen im Halse stecken blieb. Wirklich Kabarett mit allen Mitteln - wie es in der Ankündigung hieß. Birgit Empen