Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2013

Zurück zur Übersicht 2013

Kees, Katt und Muus Männeken Theater, Apen-Hengstforde

Bereits im zweiten Jahr konnte man während der Pole Poppenspäler Tage plattdeutsche Töne vernehmen. Tags zuvor hatte Anne Sudbrack mit „Kees, Katt und Muus“ im Rahmen einer „Mini Tournee“, die der Pole Poppenspäler Förderkreis mit den Niederdeutsch Zentren organisierte, das Publikum in Viöl begeistert.
„Rote Haare sind unmäusig“ – eine charmante Feststellung!? Wegen dieser roten Haare wird der Mäusejunge Karli, der eben erst mit seiner Familie in die Baumwurzel am Waldrand eingezogen ist, schnell zum Außenseiter. Als er den Spott nicht mehr aushält und auch seine Mäusefreundin nicht mehr mit ihm spielen möchte, schneidet er sich die roten Haare ab. Dadurch gerät er in Lebensgefahr. Denn nun ist Karli nichts Besonderes mehr, sondern einfach eine gewöhnliche graue Maus! Deshalb erkennt ihn der dicke Kater Orpheus, der ihn dereinst „unter Naturschutz“ stellte und ihm Käse schenkte, nicht mehr.
Anne Sudbrack zeigte diesen liebevollen Aufruf, zu den eigenen Unzulänglichkeiten zu stehen bzw. Andersartigkeiten zu akzeptieren in einer Mischung von Handpuppen- und Schauspiel. Die Szenen entstanden mit viel Liebe zum Detail und auch die Kinder wurden in das Spiel einbezogen und gingen lebhaft mit.
Elsbeth Heske