Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2013

Zurück zur Übersicht 2013

Bilder einer Ausstellung Figurentheater Raphael Mürle, Pforzheim

Um Kunst und Musik geht es auch in Raphael Mürles „Bilder einer Ausstellung“ nach Modest Mussorgsky. Dabei zieht der Pforzheimer alle Register der Verwandlungskunst (Immerhin hat mit Franz Kafka mal alles angefangen). Bild für Bild setzt er die surrealen Motive des Mussorgsky-Freundes Viktor Hartmann in Szenen, gibt ihnen Raum und Tiefe. Dabei wechselt Mürle ebenso gekonnt wie überraschend Spielebenen und –formen. Köstlich, wie der reiche Jude Samuel im vertikalen Seidenbett sein Geschmeide inspiziert oder der Gnom seinen Puppenspieler mit der Krücke an der Nase herumführt. Nach und nach spürt der Betrachter, dass diese ganze Menagerie nichts als eine gewaltige Metamorphose und ein Spiegelbild des menschlichen Daseins ist. Großes Theater von einem Großen seines Fachs.
Rüdiger Otto von Brocken