Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2011

Zurück zur Übersicht 2011

Die Prinzessin auf der Erbse Lille Kartofler Figurentheater, Langenfeld

Wie erkennt man eine echte Prinzessin? Diese Frage beantwortete Hans Christian Andersen schon vor über einhundert Jahren! Wer, außer einer richtigen Prinzessin, sollte schließlich durch eine Vielzahl von Matratzen und Decken hindurch ein so winzige Unebenheit auf dem Fußboden als Grund seines Unwohlseins ausmachen können?
Das meint auch die hochnäsige Mutter des Prinzen, der schon lange auf der Suche nach einer passenden Frau ist. Und so wird für das Fräulein, das nachts regennass an das Schlosstor klopft, Matratze um Matratze aufgehäuft.
Der Puppenspieler Matthias Kuchta entwickelte die Geschichte um Schein und Sein mit einer hochnäsigen Königin und einem gemütlichen König, einem sehnsuchtsvollen Prinzen und einer besonders zarten Prinzessin in seiner ganz eigenen einmaligen Weise. Beim Spiel wurde er begeistert und tatkräftig von seinem kindlichen Publikum unterstützt, das sich von der Winzigkeit der Erbse überzeugen konnte, die unter den Polstern zu liegen kam. Auch die Festigkeit der Unterlagen konnten die Kinder auf dem Bühnenplatz, der wie eine großes begehbares Bilderbuch wirkte, immer wieder ausprobieren. Dieses Theater zaubert immer wieder ein Lächeln auf die Lippen des großen und kleinen Publikums.