Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2011

Zurück zur Übersicht 2011

Rotkäppchen Theater auf der Zitadelle, Berlin

Der Saal des „Haus der Jugend“ platzte schier aus den Nähten. Kollegen, Fans, Neugierige waren gekommen um dieses „Rotkäppchen“ zu sehen! Natürlich kennt jeder die Geschichte von dem Mädchen mit der roten Kappe, das sich auf den Weg zu seiner kranken Großmutter macht um ihr Kuchen und Wein zu bringen, aber so kurzweilig mit bissig-ironischen Formulierungen für die „Großen“ wurde die Geschichte für die „Kleinen“ selten auf die Bühne gebracht. Die Inszenierung sprühte vor witzigen Ideen. Ein Wurzelzwerg in diesem Märchen? Ein Fahrrad im Bauch des gierigen Wolfes?? Wann hätte je die Mutter von Rotkäppchen einen bürgerlichen Namen gehabt??? Und dann der Wolf – mal gierig auf das leckere „Rothäppchen“, mal entspannt beobachtend, seiner Sache vollkommen sicher, dann wieder fast verzweifelt ob der Naivität des Mädchens mit der roten Kappe. Bisweilen fragte sich manch' einer der „Großen“, wer hier eigentlich Täter, wer Opfer sei. Dennoch wurde das Märchen stringent erzählt, so dass die „Kleinen“ alles wiederfanden, was ihnen aus den Märchenerzählungen ihrer Eltern und Großeltern oder von CD oder Kassette vertraut war. Es war ein wunderbar heiterer Samstagnachmittag, der Lust machte auf weitere Produktionen mit Daniel Wagner.