Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2011

Zurück zur Übersicht 2011

Ritter Rost und das mutige Burgfräulein Bö THEATRIUM, Bremen

Welch‘ ein großes Ritterspektakel! Bei „Ritter Rost und das mutige Burgfräulein Bö“ im Saal des Rathauses amüsierten sich die jüngsten Puppenspieler-Fans der Pole-Poppenspäler-Tage ganz prächtig. Leo Mosler vom Theatrium Bremen kam als Schrottsammler Paul nebst seinem großen Wagen auf die Bühne, um die Kindergartenkinder mit einfachen Mitteln in seine phantasievolle und spannende Welt zu locken – da wurden glänzende Konservendosen kurzerhand zur Ritterburg, ein kaputter alter Regenschirm zum Gestänge des großen Zirkuszeltes inmitten des Fabelwesen-Waldes und Paule selber zum Puppenspieler, denn der „Echte“ war an Zahnschmerzen erkrankt …
„Dann musst Du spielen!“, forderten die Vier- und Fünfjährigen denn auch gleich energisch und gaben dem Hauptakteur auf der Bühne und seinen Puppen gern noch weitere gute Tipps. Dass der metallene Ritter Rost leider gar nicht mutig ist und sich lieber auf das Burgfräulein Bö und ihre Courage verlässt, wurde entsprechend kommentiert und die Zirkusstars - das Nuschel-Monster, der fliegende Vampir oder der feuerspeiende Drache - ordentlich bestaunt und beklatscht.
„Das war toll!“, war denn auch der Kommentar der vierjährigen Marie, die sich bei viel Gesang, tollem Spiel und Spaß sehr wohl fühlte. Und auch die erwachsenen Gäste kamen auf ihre Kosten, so konnte man nach dem Spiel bei Leo Mosler versuchen, dem Geheimnis des echtes Feuer speienden kleinen roten Drachens auf die Spur zu kommen – auch von den Großen viel Beifall für eine sehr gelungene Stunde tief drinnen im geheimnisvollen Fabelwald!
Kirsten Schöttler-Martin