Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2010

Zurück zur Übersicht 2010

Deichspaziergang

Auf den Spuren der Schimmelreiter- Novelle sollte es auf dem Deich zum Dockkoog, draußen zum „grünen“ Strand Husums, gehen. Es regnete und stürmte, wirklich alles grau in grau, genauso wie es Storm beschreibt. Ob es wirklich losgeht? Bei diesem Wetter schickt man doch keinen Hund vor die Tür! Im Museum trafen dann 15 wackere Spaziergänger ein, die mit Friesennerz, Regenkleidung und Mütze bekleidet, den Windböen und den plötzlichen Regengüssen trotzen wollten.

„Schließlich bin ich noch nie an der Nordsee gewesen und da will ich doch das Naturschauspiel, von Storm wunderbar beschrieben, erleben“, so ein Festivalgast. Eine kurze Runde um den Dockkoog war angekündigt, denn der ganze Weg wäre doch einfach zu nass. Mit dem Auto fuhr die fröhliche Gesellschaft hinaus. Trotz eines riesigen Regengusses wurde der Deich bestiegen. Welch ein Blick: die tosenden Wellen, die zerzausten grauen Wolken und die hellen Sonnenstrahlen, die durch die Wolkendecke schienen. Phantastisch!

Anschließend kehrte man ein, bestellte einen Pharisäer und lauschte der Schimmelreiter-Lesung wunderbar vorgetragen von Bigit Empen. Bravo!
Rundum, eine gelungene Sache!