Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2010

Zurück zur Übersicht 2010

Jim Knopf wird 50! Dr. Astrid Fülbier

"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" sind längst Teil des kollektiven Gedächtnisses der Deutschen. Das Buch erschien 1960 im Thienemannverlag und wurde kurz darauf durch die Augsburger Puppenkiste als Marionettenspiel für das Fernsehen aufgenommen. Der runde Geburtstag von Jim Knopf bot einen spannenden Ausgangspunkt für den diesjährigen Festivalvortrag von Dr. Astrid Fülbier über "Literatur und Figurentheater". Und so erfuhren die Zuhörer nicht nur mehr über die Geschichte des Buches und seiner Charaktere, sondern auch über weitergehende Aspekte des Themas: Werden eigentlich Kinderbücher für die Interpretation durch das Figurentheater geschrieben? Welche Veränderungen erfährt ein Kinderbuch – oder eine andere literarische Vorlage – wenn sich Puppenspieler ihrer annehmen? Kann Puppenspiel Lust auf das gedruckte Original machen? Und wo finden wir Figurentheater in der Literatur?
Die lebhafte Diskussion im Anschluss an den Vortrag zeigte einmal mehr, wie viele Facetten dieses Thema zu bieten hat.