Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2009

Zurück zur Übersicht 2009

Die Stadtmaus und die Landmaus Ambrella Figurentheater, Hamburg

Wo die Liebe hinfällt: Die feine Stadtmaus Jaqueline aus Blankenese verliebt sich Hals über Kopf in den unternehmungslustigen Finkenwerder Landmäuserich Friedel. Der kennt sich in seiner Gegend bestens aus, hat aber auch nichts dagegen, die Stadt kennenzulernen. Denn Friedel hat sich heftig in Jaqueline verliebt und möchte natürlich wissen, wie sie lebt. Also - auf in Jaquelines Heim in Blankenese. Dort gibt es reichlich zu futtern - lauter Leckerbissen, die in Finkenwerder nur selten zu haben sind. Ganz ungefährlich ist das freilich nicht, denn die Menschen, bei denen Jaqueline lebt, haben zum Hüten ihrer Lebensmittel eine Katze angeschafft, vor der man sich in Acht nehmen muss. Das ist Friedel dann doch zu aufregend und er schwärmt Jaqueline so lange von seinem Zuhause vor, dass beide sich schließlich auf den Weg nach Finkenwerder machen. Aber hier ist vieles für Jaqueline fremd und erschreckend. Schließlich kommen beide zu dem Schluss, dass sie sich einen ganz neuen Ort für ihr gemeinsames Leben suchen müssen.

Eine Geschichte über die Neugier aufeinander und darüber, wie Zuneigung und Liebe Kompromisse ebenso ermöglichen, wie sie den Aufbruch zu neuen Lebensräumen beflügeln können.
Heike Klockmeier gab dieser Geschichte auf ihrer variablen, offenen Bühne überzeugende, klare Bilder, die durch die Musik von Dietmar Staskowiak wunderbar abgerundet wurden. Ein Vergnügen für Groß und Klein.