Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2009

Zurück zur Übersicht 2009

Serafina Löwenkönig Theater Lakupaka, Kaufungen

Serafina Löwenkönig entführte uns nach Afrika - in die Weite der Wüsten und Savannen und in die Tiefen des Dschungels.

Sandfarbenes Sackleinen bildete die Kulisse für eine Hängebrücke, auf der Serafina herumturnte. Und so entführte uns die süße kleine Savannenmaus auch in die Welt des Klanges. Zusammen mit den Kindern entdeckte sie, dass jede Holzplanke der Brücke einen anderen Ton gibt, wenn man sie berührt. Dazu kam das helle Klingen ihres eigenen Schellenröckchens. Leo der Löwe, dem sie nur wegen ihrer Gewitzheit und Überzeugungskraft nicht als Speise dient, hat den starken Klang einer Trommel und die Hyäne, die wenig später auftritt rasselt auf ganze eigene Weise. Geradezu unglaublich war auch der Geier als Figur aus Gartengeräten und Früchten (?) gestaltet, die eine weitere Klangfarbe beisteuerten. Die Notwendigkeit von Wasser für die Landschaften Afrikas wurde durch das Nachlauschen eines Regenrohres demonstriert. Zum Abschluss sang Kerstin Röhn mit den Kindern in einer der afrikanischen Sprachen einen Bittgesang um Regen.

In dieser Inszenierung der bekannten Fabel von Fontaine gabe es für Augen und Ohren viel zu entdecken!