Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2009

Zurück zur Übersicht 2009

Winni Puuh Theater Con Cuore, Schlitz

Das Stück beginnt mit dem leidigen Thema Aufräumen und schafft damit gleich Verständnis bei dem kleinen Publikum, das sich schon zur früher Morgenstunde ins Nordseemuseum aufgemacht hat, um dem Abenteuer des Winni Puuh zu folgen. Figuren wie aus dem Spielzeugladen schaffen bei den Kindern die Vertrautheit für die bekannte Geschichte.
Zwischen all dem Unrat auf dem Dachboden finden sich auch einige Schätze, so wie der Erzählhut des Großvaters und ein dickes Bilderbuch. Alles weitere ergibt sich von selbst:
Winni Puuh entsteigt dem Buch, mit ihm Ferkel mit fiepsiger Schweinchenstimme, beide auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für I-A. Der kleine Bär hätte da ja eine Idee, da Freunde ja immer schenken, was einem selber Freude macht. Aber sein Honigglas hat er schon wieder selbst genascht, und ein weiteres hängt unerreichbar am Baum. Mit der Hilfe von Tiggers Katapult und weiterem Unrat, der sich auf dem Dachboden findet, gelingt ihm allerdings das Herunterholen. Doch wie gewonnen, so zerronnen, schon beim Besuch von Hase Rabbit stellt ihm seine eigene Naschhaftigkeit eine doppelte Falle: zum einen hat er wieder kein Geburtstagsgeschenk, zum anderen bleibt er zu allem Überdruss und dem Vergnügen der ZuschauerInnen im Hasenloch stecken, das aber ganz zufällig noch einen Hinterausgang hat.
Mit weiteren Quietschstimmen gesellen sich Känga und Ru dazu, und als I-A nach Wiederfinden seines verlorenen Schwanzes selbst in Feierlaune kommt, steht einem ausgelassenen Geburtstagsfest nichts mehr im Wege.
Und gleichzeitig ist der Dachboden aufgeräumt.
Also Kinder. Tüchtig spielen, dann ordnet sich alles wie von selbst!