Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2007

Zurück zur Übersicht 2007

Frau Holle,
Szene im Spiel und Symboldeutung
Hiltrud Vorberg-Beck
Gila Terheggen

Mit einer gespielten Szene ihrer Goldmarie und Frau Holle gestaltete Hiltrud Vorberg-Beck die Einführung in dieses symbolträchtige Märchen, welches viele Deutungen zulässt und mit Gila Terheggen im spielerischen Nachdenken über das Leben, über existenzielle Fragen, über psychische Prozesse Perspektiven, eröffnet, Mut zu Veränderungen entfaltet und sensibel macht für die leise Sprache der Träume und der Intuition.