Rückblick

22. Pole Poppenspäler Tage 2005

Däumelinchen
THeater Therese THomaschke

Eine Zauberin schenkt einem einsamen, alten Mann ein Samenkorn. Er pflanzt es ein und daraus wächst eine Blume. Inmitten der Blüte sitzt ein winzig kleines Mädchen. Die Einsamkeit des alten Mannes hat eine Ende, denn es gibt viel zu tun: Wäsche waschen, Essen kochen, Schmetterlinge fangen und Schlaflieder singen. So hätte es bleiben können, wenn nicht eines Nachts eine hässliche Kröte das liebliche kleine Mädchen gestohlen hätte, um es mit ihrem Sohn zu verheiraten. Nun ist der alte Mann wieder allein und für das Mädchen beginnt eine aufregende Reise durch die Welt. . . Die Geschichte vom Däumelinchen in der Interpretion des THeater THerese THomaschke mit den Figuren von Christian Werdin erzählt das Märchen in poetischen Bildern. Ein wunderbares Theatererlebnis.