Rückblick

22. Pole Poppenspäler Tage 2005

Ronja Räubertochter
Theater Kuckucksheim

Einmal mehr wurde ein der lehrreichen Geschichten Astrid Lindgrens in Szene gesetzt. Und wieder waren es die Kinder, die klüger waren als ihre Eltern. Einfach deshalb, weil sie es vermochten, sich füreinander zu öffnen und so eine Familienfeindschaft, deren Ursache eigentlich niemand mehr so genau kannte, zu überwinden. Die zweigeteilte Bühnenplattform zeigte dabei nicht nur, daß die Burg des Räuberhauptmann Mattis gespalten war. Sie führte deutlich vor Augen, welch tiefe Gräben zu überwinden waren. Mitreißend agierte Stefan Kügel auf den wechselnden Schauplätzen mit den ausdrucksstarken Tischfiguren von Frauke Lehmann-Hößle und Stefan Hößle. Er begleitete und kommentierte das Geschehen mit Musik und Gesang. Dabei traf er auch die leisen Töne der Erzählung und schuf so eine Atmosphäre, die verzauberte.