Rückblick Pole Poppenspäler Tage 2005

Zurück zur Übersicht 2005

Der standhafte Zinnsoldat Figurentheater Raphael Mürle

Zuerst wurden die Wunder der Welt anhand der vier Elemente - ein Glaskrug mit Wasser, ein Windrad aus Papier, eine brennende Kerze und ein paar Klümpchen Zinn - und die Herstellung von Zinnfiguren anschaulich und wissenschaftlich demonstriert. Aber was ist "standhaft"? Sehr frei aber für "Kids" verständlich übersetzt: "cool".

Und dann wurden die Dinge auf der Bühne sehr lebendig und erzählten die Geschichte von der Liebe des Zinnsoldaten zu der reizenden Tänzerin aus Papier. Sie verlor auch durch den Unrat in der Kloake und die Ratte nichts von ihrer Reinheit.

Blieb nur noch die Frage zu klären, wie aus dem geschmolzenen Zinnsoldaten ein fein geformtes Herz enstehen konnte.
"Da muss man etwas Papier dazugeben", kam ein Vorschlag aus der ersten Zuschauerreihe. "Und Liebe. Ich wünsche Euch ein Wunder - einen wunderschönen Tag", verabschiedete sich der wunderbare Puppenspieler Raphael Mürle.