Meet and Greet Uli von Bödefeld

Es war eines der exklusiven Schmankerl der diesjährigen Pole Poppenspäler Tage: die Begegnung mit einem richtigen Fernsehstar.

Okay, er ist schon ein paar Jahre im Fernsehruhestand, stellte sich aber alterslos und großzügig für Selfies im Poppenspäler Museum zur Verfügung.

Immer wieder waren wir gefragt worden, warum Uli nicht in der diesjährigen Ausstellung des Museums „Fabelhaftes fabula“ mit Arbeiten von Peter Röders zu sehen war. Darauf kann man nur sagen: der Gutste hatte einfach keine Zeit – sagte er jedenfalls. Nun jettet er wieder durch sein eigenes Universum bis zum nächsten Zwischenstopp irgendwann und irgendwo.