Mutige Prinzessin Glücklos

Theater OZELOT

Ich genieße die Kindervorstellungen immer sehr, da die kleinen Geister einfach reagieren. Pur. Lachen oder Gähnen, trampeln und klatschend oder gelangweilt nach unten sehen.

An dem Vormittag, wo ich mir Ulrike Monecke vom Theater Ozelot, Berlin in ihrer Inszenierung

„Mutige Prinzessin Glücklos“ anschauen durfte, hatte ich das Glück, dass meine Seminarklasse ebenfalls anwesend war. Aufgeregtes Po hin und her rutschen auf den Stühlen, neugieriges Blicken durch die schönen Raum des Schlosses, Auskundschaften der anderen Kids.

Licht aus, Spannung und Ulrike Monnecke betritt die Bühne. Innerhalb weniger Sekunden hat sie nicht nur die Aufmerksamkeit der Kinder sondern auch meine. Ein charmant einnehmender spannender Charakter nimmt uns mit in das sizilianische Märchen. Sie durchbricht von Anfang an die vierte Wand und ich darf beobachten, wie die 10jährigem Buben und Mädels sich alle an die Hand fassen und völlig das Schicksal der kleinen Prinzessin miterleben.

Hier ebenfalls eine sehr reduzierte Bühne die am Ende ein buntes, volles Blatt geworden ist durch die spannende „Zauberschnur“ Variante. Was wieder ein Zeichen dafür ist: manchmal ist weniger einfach am Ende mehr.

Stück zu Ende, Applaus, Licht geht an und sofort schnattern meine Kinder über das Stück. Ich bin sehr zufrieden und freue mich für die Kollegin, denn was will man mehr.

Felicitas Zoppeck