SpNr. 44: Werner Momsen: Schaum vorm Mund

Werner Momsen: Schaum vorm Mund
Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück
Detlef Wutschik, Hamburg

In diesem Programm fragt sich Werner Momsen, worüber sollte, dürfte, darf, müsste, muss sich Mann/Frau eigentlich aufregen? Und was macht eigentlich glücklich?

Werner Momsen ist eine Großpuppe aus Schaumstoff, aber höchst lebendig, vital und beweglich, sodass der Zuschauer schnell vergisst, dass Werner ja nur eine Puppe ist.

Momsen ist gerne Puppe und darf Dinge tun und sagen, die nur er so sagen darf. So schaut er seinen menschlichen Zeitgenossen aufs Maul, hinterfragt deren Verhaltensweisen, Gemütszustände, Wünsche und Zukunftssorgen.

Manchmal philosophiert Momsen auch über das Glück. Kommt das Glück aus Glückskeksen? Aber, wenn wir Menschen nicht mehr wissen, was Glück ist, dann wissen wir auch nicht, was Pech ist.

Werner Momsen wäscht Ihnen in seinem Programm den Kopf und guckt genau auf Körper, Geist und Seele. Das macht glücklich. Versprochen!

Idee und Spiel: Detlef Wutschik

Spieldauer: 90 Min. plus Pause